10 Tage/9 Nächte Wandertour Los Santos – Quepos

= Unsere Empfehlung

Eine Wanderung vom Nebelwaldgebiet
in die Zentralpazifik Region mit authentischen Highlights

Maro_Wandertour_Wasserfall Salitre_Maro 10-2018
Maro_Wandertour_Schlange_Maro 10-2018
Maro_Wandertour_Ebenen_Maro-10-2018

Maro_Wandertour_Cerro de la Muerte_Maro 10-2018
Maro_Wandertour_gruener Lauch Arassari_Maro 10-2018
Maro_Wandertour 10 Tage_Wasserfall Salitre_Maro 10-2018

Maro_Wandertour_Los Santos_Maro 10-2018Maro_Wandertour_Haengebruecke Ueberquerung_Maro 10-2018Ausgangspunkt der 10-tägigen Wandertour ist das Waldreservat Los Santos in der Region San Gerardo de Dota.

Entlang dichter Nebelwaldgebiete, die vom smaragdgrünen Quetzal Vogel bewohnt werden, geht es von Copey de Dota in über 2.000 Meter Höhe nach Provedencia und San Isidro de Dota und weiter bis auf 200 Meter in die Zentralpazifik Region Quepos.

Zu den Attraktionen gehören malerische Schluchten, Wasserfälle, eine Höhle, Hängebrücke und ein landestypisches Dorfleben und Essen.

Maro_Wandertour_San Isidro de Dota_Maro 10-2018
Maro_Wandertour_Dorfbewohner bei der Arbeit_Maro 10-2018
Maro_Wandertour_Dorfbewohner_Maro 10-2018

Maro_Wandertour_Regenwald_Maro 10-2018
Maro_Wandertour_Maro 10-2018
Maro_Wandertour_Savegre Fluss_Maro 10-2018

Maro_Wandertour_Aussicht auf Manuel Antonio_Maro 10-2018Maro_Wandertour_Typischer Costa Rica Kaffee_Maro 10-2018Die Unterkünfte sind einfache Lodges oder Herbergen, welche die authentische Lebensweise der Bewohner dieser Region wiederspiegeln.

Die Wandertour wird ganzjährig angeboten, mit Ausnahme der Monate September und Oktober!

Sie wird in Gruppen von maximal 2 bis 16 Personen durchgeführt, eine gute körperliche Kondition ist erforderlich.

Täglich wandern Sie bis zu 7 Stunden und legen dabei im Durchschnitt eine Distanz von 12 km zurück.

Maro_Wandertour_Stachelschwein_Maro 10-2018
Maro_Wandertour-1_Maro 10-2018
Maro_Wandertour_Guide Adrian_Maro 10-2018
Maro_Randdoerfer Santa Cecilia_Maro 10-2018
Maro_Wandertour_Baden im Wasserfall_Maro 10-2018
Maro_Wandertour_Sekundaer Wald_Maro 10-2018

Tourenverlauf

10 Tage / 9 Nächte

Route:  Copey de Dota (San Gerardo de Dota)  – Los Santos Reservat – Quepos/Manuel Antonio


Maro-Experiences-costa-ricaBei diesem Baustein handelt es sich um ein Angebot unseres ausgesuchten Vertragspartners Maro Experiences.

Die Leistungen dieses Anbieters wurden von Roth Reisen GmbH geprüft und sind für unsere Kunden mit einem Sicherungsschein abgesichert.

1. Tag – Ankunft Copey de Dota

  • Eigene Anreise nach Copey de Dota
  • Treffpunkt mit dem Guide im Restaurant Cedrela Eco Lodge
  • Kurzer Vortrag über die Gemeinde
  • Abendessen und Nächtigung in der Cedrela Eco-Lodge

2. Tag – Los Santos Wanderung

Distanz: 14 km
Dauer: 5-6 Stunden
Höhenmeter:  2745m –  2.500m – 2.700m

  • 6.30 Uhr Frühstück in der Cedrela Eco-Lodge
  • 7.00 Uhr privater Transfer nach San Carlos de Dota
  • Ausgangspunkt der Wanderung: Waldreservat Los Santos durch Nebelwald (Nistplatz des Quetzal Vogels)
  • Wanderung ca. 3 Stunden mit Blick auf Nationalpark Los Quetzales
  • Pause/Picknick mit Lunch Box
  • Fortsetzung der Wanderung – ca. 3 Stunden
  • Abendessen
  • Nächtigung in der Pangolín Lodge
  • Genießen des Sonnenunterganges

3. Tag – Providencia de Dota

Distanz: 16 km
Dauer: 6 – 7 Stunden
Höhenmeter:  2700m –  2.745m – 1.600m – 1.800m

  • 6.30 Uhr Frühstück in der Pangolín Lodge
  • 7.00 Uhr Wanderung (ca. 4  – 5 h) durch den Nebelwald mit Blick auf die Pazifik Küste
    Vogelboeobachtung
  • Mittagessen
    mit Blick auf die Gemeinde Providencia de Dota vom Aussichtspunkt “La Piedra”
  • Wanderung (1,5 – 2 h)bis zur Rivera Lodge
  • Erholung an einem idyllischen Nebenarm des Río Savegres
  • Besuch des Dorfes Providencia
  • Abendessen
  • Nächtigung in der Rivera Lodge

4. Tag – Regenwald & Wasserfall/Santa Cecilia

Distanz: 13 km
Dauer:  5 – 6 Stunden
Höhenmeter:  1.800m –  1.500m – 2.000m – 1.800m

  • 6.30 Uhr Frühstück
  • 7.00 Uhr Beginn der Wanderung entlang des Forstweges
    eindrucksvolle Sicht auf das Relief der Gemeinde, einiger Randdörfer
  • Treffen mit Dorfbewohnern
  • Blick auf die Berge des Waldreservats Los Santos
  • Schlucht des Río Savegres
  • Regenwald Durchquerung mit Vogelbeobachtung
  • Aufstieg bis zum kleinen, kristallklaren Wasserfall El Salitre
  • Erreichen eines Aussichtspunktes mit Blick auf den Cerro de la Muerte
  • typisch costaricanisches Mittagessen
  • Wanderung bis zur Chaman Lodge
  • Abendessen
  • Nächtigung

5. Tag – Felingo Schlucht/Río Nuevo

Distanz: 13 km
Dauer:  5 – 6 Stunden
Höhenmeter:  1.800m –  1.550m – 1.700m – 1.55m0 – 1.800m – 1.400 m

  • 6.30 Uhr Frühstück in der Chaman Lodge
  • 7.00 Uhr kurzer Aufstieg auf die Felíngo Schlucht
  • Aussichtspunkt Boquete mit Blick auf den Strand des Nationalparks Manuel Antonio
  • Wasserfälle Misteriosa
  • Aufstieg auf den Punkt Placa mit Blick auf das Mündungsgebietes des Savegre Flusses
  • Mittagessen – traditonell zum Warmhalten in Bananenblättern eingerollt
  • 400 Meter Abstieg (von 1.800 Meter auf 1.400 Meter) zur Jilguero Lodge
    die Lodge ist nach dem Jilguero Vogel benannt, der sich gerne in dieser Region aufhält
  • Abendessen
  • Nächtigung in der Jilguero Lodge

6. Tag – Las Pavas de Rio Nuevo

Distanz: 10 km
Dauer:  5 – 6 Stunden
Höhenmeter:  1.400m –  1.450m – 1.200m – 1.400m

  • 6.30 Uhr Frühstück
  • 7.00 Uhr Wanderung über eine Ebene
    entlang der Strecke bietet sich längere Zeit eine schöne Sicht auf den Pazifik
  • Chancen auf die Beobachtung von Weißkopf-Kapuziner Affen und Klammeraffen
  • Wanderung ca. 6 Stunden bis zur Albergue Cañon del Rio
  • Mittagessen
  • Nachmittag zum Ausruhen und Genießen der Landschaft
  • Abendessen
  • Nächtigung Cañon del Rio Herberge

7. Tag – Piedras Blancas Río Nuevo – Höhlen

Distanz: 14 km
Dauer:  7 – 8 Stunden
Höhenmeter:  1.400m –  400m

  • 6.30 Uhr Frühstück in der Lodge El Caño del Rio
  • 7.00 Uhr Wanderung durch eine idyllische Berglandschaft
  • La Luna – Orchideen Arten und eine interessante Vegetation
  • Aussichtspunkte auf die Pazifik Küste
  • Ankunft bei den Höhlen
  • Vor dem Eingang – Mittagessen
  • Besichtigung der Höhlen von Innen (an einer sicheren Stelle)
  • Ankunft bei der Herberge El Río
  • Abendessen
  • Nächtigung Albergue El Río

8. Tag – San Isidro de Dota – Finca Aktivitäten & Froschtour

Distanz: 5 km
Dauer:  3 – 4 Stunden
Höhenmeter: 400m –  900m – 830m

  • 7.00 Uhr Frühstück
  • 7.45 Wanderung über den Savegre Fluss
    eindrucksvolles Landschaftsbild auf Los Santos
  • Aufstieg (400 Meter) zur Lodge Ranchos Tinamú
  • Mittagessen
  • Nachmittag – Aktivitäten der Finca (Tierzucht)
  • Mögliche Aktivitäten: Besuch des Wasserfalles Olla de Bruja, Tonerde-Masken Herstellung u.a.
  • Abendessen
  • Nachttour zur Beobachtung von Fröschen
  • Nächtigung Ranchos Tinamú

9. Tag – Quebrada Arroyo – Hängebrücke

Distanz: 15 km
Dauer:  6 – 7 Stunden
Höhenmeter: 830m –  900m – 600m – 225m

  • 6.00 Uhr Frühstück
  • 6.30 Uhr Wanderung durch die Gemeinde San Isidro de Dota
    vorbei an Vieweiden und einer kleinen Schule mit nur zwei Schülern, die
    aufgrund seiner Umweltbemühungen mit der”Blauen Ökologischen Flagge” prämiert ist
  • Wanderung durch Sekundär Wald
  • Cerro Nara
    – nach einem indigenen Stamm der Cacique benannt, die das heutige Wasserschutz Gebiet bewohnten
  • Wanderung durch das Reservat Los Campesinos – Anbau von Vanille und Kakao
  • Essen im Restaurant vor einem kleinen Wasserfall
  • Nachmittag: Besuch einer Hängebrücke
  • Abendessen
  • Nächtigung in der Albergue Los Campesinos

10. Tag – Londres de Quepos – Restaurant Brisas

Distanz: 9 km
Dauer:  2 – 2,5 Stunden
Höhenmeter: 225 – 200m

  • 5.30 Uhr Frühstück
  • 6.00 Uhr Wanderung durch Regenwald, vorbei an Flüssen und Kaskaden
  • Möglichkeit zur Beobachtung von Faultieren, Totenkopfäffchen oder Vögel
  • Ausklang der Wandertour im Restaurant Brisas del Nara

Das Paket inkludiert folgende Leistungen:

  • Unterkunft und Verpflegung laut Beschreibung
  • englischsprachiger Guide
  • 2 Flaschen Wasser pro Person/pro Tag

Wichtige Hinweise:

  • Mindest Teilnehmer: 2 Personen
  • Maximale Teilnehmer: 16 Personen
  • Bitte lassen Sie während dieser Tour Ihre Koffer in der Gepäcksaufbewahrung Ihres Hotels und wandern Sie nur mit leichtem Gepäck.
  • Sie benötigen eine gute körperliche Kondition
  • In den Monaten September und Oktober wird diese Wandertour nicht durchgeführt

Preis auf Anfrage.

Mindest Teilnehmerzahl: 2 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 16 Personen

Durchführung ganzjährig von November bis August.
Wetterbedingt keine Durchführung im September und Oktober.

Kommentare