Arenal – La Fortuna • 3 Tage/ 2 Nächte

ARENAL Die Gegend von La Fortuna beim Vulkan Arenal - heiße Quellen, Hängebrückenwanderungen, Faultiere, Caño Negro und vieles mehr kann hier von Ihnen erkundet werden.

Lernen Sie die Höhepunkte der Gegend bei privaten Führungen kennen!

La Fortuna im Kanton San Carlos ist nicht nur ein strategisch günstiges Ziel, das die Karibik- mit der Pazifikseite verbindet

Die heiße Quelle, die Lavaströme, die tollen Wanderungen in der Natur und über Hängebrücken sind einzigartige Attraktionen im Gebiet vom Vulkan Arenal, die einen Besuch lohnen.

In den Achtzigern war der Arenal extrem aktiv und zählte zu den stärksten strombischen Vulkanen der Welt.

Die touristische Infrastruktur rund um den Vulkan wurde seitdem hervorragend ausgebaut und ist auch für Reisende mit Kindern gut geeignet.

Die erste Eruption fand 1968 statt, 1995 brach der berühmte Vulkan zum zweiten Mal aus.

Das große umlaufende Gebiet rund um den fast perfekt kegelförmigen, aktiven Vulkans wurde 1991 zum Nationalpark Arenal erklärt. Er schützt im Süden und Südwesten große unterschiedliche Waldzonen.

Tag 1

  • Ankunft am Nachmittag
  • Check-in im Hotel
  • Zweistündige Nachttour im Regenwaldschutzgebiet “Arenal Oasis Reserve”. Bei der Tour sehen Sie eine große Vielfalt an Land- und Baumfröschen, aber auch spannende Insekten und Reptilien.
  • Übernachtung im Hotel

Als optionale Aktivität empfehlen wir Entspannung in warmen Thermalwasser: Ecotermales oder die heißen Quellen von Tabacón.

Tag 2

  • Abholung von unserem Reiseleiter an der Hotelrezeption nach dem Frühstück
    (Sollten Sie weiter außerhalb untergebracht sein, dann treffen Sie die Reiseleitung im Zentrum von La Fortuna, die leicht zu findende Adresse wird per Google Maps bereitgestellt.)

La Fortuna Erkundung

  • Unsere Empfehlungen:

    • Am Westhang des Vulkans können Sie auf Pfaden durch die Lavaströme wandern.
      Bei gutem Wetter kann der Vulkankegel aus nächster Nähe gesehen werden, der Panoramablick auf den Arenalsee, die bewaldeten Berge und die gesamte Region ist einfach fantastisch.
    • Danach empfehlen wir mit dem Führer zu den Hängebrücken im Tropenwald zu gehen – ein ganz anderer Lebensraum als auf dem Vulkan! Viele Flora- und Faunaarten können hier von den Baumwipfeln aus beobachtet werden.
    • Zu Fuß entdecken Sie die Natur immer noch am besten!
      Beim Aussichtspunkt Mirador El Silencio gibt es zahlreiche Wanderwege im Wald und auf offenen Felder. Der Blick auf den Vulkan vom Mirador El Silencio ist atemberaubend. Vulkanische Lagunen, ehemalige Krater, die heute mit Wasser gefüllt sind, bieten einen Lebensraum für Wildtierarten, insbesondere Amphibien.
    • Auch der La Fortuna Wasserfall ist ein beliebter Ort, den wir empfehlen.
      Im ausgedehnten Tropenwald-Reservat auf der Ostseite des Vulkans führt ein Pfad zur Lagune am Fuße eines beeindruckenden Wasserfalls mitten im Dschungel. Hier fühlt man sie wie im Film: tropischer Dschungel, eine kristallklare Lagune und ein mächtiger Wasserfall.
      Die Aktivität ist für erfahrene Wanderer und solche, die gerne mitten im Dschungel schwimmen gehen möchten.
    • Eine weitere interessante Exkursion ist die Faultier-Tour
      Sie machen sich auf die Suche nach dem niedlichen baumbewohnenden Säugetier, das sich von den Blättern der Pflanzen ganz bestimmter Bäume ernährt. Bei der Faultier-Tour bekommen Sie auch schöne und farbenfrohe Vogelarten zu sehen, darunter Tanager, Tukane und Kolibris.

  • Rückfahrt zum Hotel
  • Übernachtung im Hotel

 

Tag 3

  • Nach dem Frühstück steht Ihnen der Vormittag zur freien Verfügung
  • Check-out im Hotel gegen 11:00 Uhr

= Unsere Empfehlung

Auf Anfrage