Regen und Hangrutsche durch Tropische Wellen

29.09.2017 Ungewöhnlich stürmisch und regenreich verläuft bisher der September in Costa Rica.

September bringt heftige Regenfälle und Überflutungen

Ungewöhnlich stürmisch und regenreich verläuft bisher der September in Costa Rica.

Der Chef des Meteorologischen Institutes von Costa Rica (IMN), Direktor Juan Carlos Fallas, betonte in einer Pressekonferenz, dass durch die Tropischen Wellen (das sind Bereiche mit Ursprung in der innertropischen Konvergenzzone) im September bereits 50% mehr Regenfälle in Costa Rica verzeichnet wurden, als die Vergleichswerte der Vorjahre zeigen. In Cartago etwa regnete es soviel, wie in den letzten fünf Jahren im Monat September zusammen.

Wir zeigen Ihnen Costa Rica fernab vom Massentourismus

Costa Rica Tourenpakete

Casa-Botania-Birding-Tour-Schuppenbauch-Tauben-scaled-pigeons
4 Tage/3 Nächte • Casa Botania Birding Tour – San Vito

SÜDPAZIFIK Ein ganz besonderes Erlebnis für Vogelliebhaber ist die viertägige Birding Tour in San Vito: sie führt ins Las Tablas Reservat, in den Botanischen Garten Wilson und in die Umgebung der Lodge "Casa Botania".

Maro Wandertour
4 Tage/3 Nächte • Wandertour – Quetzal Route

ZENTRALPAZIFIK Die Tour führt durch das Waldreservat Los Santos in 1.745 Metern Höhe entlang von Nebel- und Regenwäldern, Kaffeeplantagen, Weideflächen und Flussläufen hinunter in die Zentralpazifik-Region Londres de Quepos.

Cloudbridge Reservat
3 Tage/2 Nächte • El Pelicano mit Cloudbridge & Thermalquellen

SÜDPAZIFIK Das 3 Tage-Paket im Berghotel El Pelicano in der Bergnebelwald Region San Gerardo de Rivas beinhaltet eine Tour zum Reservat Cloudbridge sowie einen Besuch bei der Thermalquellen Gevi Hot Springs.

Hier finden Sie weitere Bausteine und Costa Rica-Rundreisen

Dieses Wetterphänomen der Tropischen Welle führte in den letzten beiden Wochen landesweit zu lang anhaltenden und starken Regenfällen, Überflutungen, Hangrutschen, Schäden an Brücken und anderen Problemen.

Nach Auskunft der Nationalen Notfallskommission (CNE) sind bisher 46 von insgesamt 81 Kantonen im Nahbereich von San Jose betroffen, insbesondere die Gebiete San José (Barrio Mexico), Cartago, La Unión, Oreamundo, Santa Ana, Poás, Aserrí, Acosta und Grecia, wo bereits 200 Bewohner evakuiert werden mussten. Bei einem Hangrutsch in El Poró de Grecia lösten sich Erdmassen mit einem Volumen von 60.000 m3, jedoch kamen dabei keine Menschen zu Schaden.

Alarmstufe GELB (präventiv) wurde für die nächsten Wochen für die gesamte Pazifik Region, die Nordregion und das Zentraltal ausgerufen.

Der Chef der Nationalen Notfall Kommission kündigt ein Andauern der Regenfälle in den nächsten Wochen an: „Die Straßen und der Boden sind bereits übersättigt mit Wasser, wir müssen uns auf die nächste Tropische Welle vorbereiten.“

Die Route #2 (Interamericana Sur) zwischen Buenos Aires und Palmar Norte war durch herabfallende Felsen und Steine blockiert. Die Aufräumungsarbeiten dauern noch an. Die Paulina Street Brücke in Santa Barbara de Heredia stürzte ein und in San José wurde die Brücke „Bajo Los Ledezma“ (zwischen La Uruca und Rohrmoser), die über den Torres-Fluss führt, schwer beschädigt.

Nachfolgend geben wir Ihnen die Routen bekannt, die derzeit laut David Melendez, dem Direktor des Nationalen Notfallkommitees, nur mit Einschränkungen passierbar sind:

  • Route #414: verbindet La Suzia mit Grano de Oro in Turrialba.
  • Route #118: zwischen Alajuela und Poás, nahe des Rosales Flusses
  • Route #723: Straße zwischen Carrillo und Poas.

Landesweit wird auf eine umsichtige Fahrweise und die Beachtung der Straßenschilder (Umleitungen, Sperrungen) hingewiesen.


colibri

christine-maria-dietz-autorin-pura-vida-travel-costa-ricaEin Artikel von Christine Maria Dietz.

Die Wienerin lebt seit 1999 in Costa Rica.

Neben Übersetzungstätigkeiten für das Staatliche Tourismusinstitut (ICT) schrieb Sie für lokale englischsprachige Zeitung Tico Times in San José eine Kolumne und Artikel mit Schwerpunkt Ökologie, Kulinarik und sozialen Themen. Seit 2011 ist sie für Pura Vida Travel als Administratorin, Übersetzerin und Autorin tätig.


Im Costa Rica Blog von Pura Vida Travel finden Sie interessante Berichte und Anregungen für Ihre Costa Rica Reise, außerdem lesen Sie dort die Rückmeldungen unserer Kunden.

feedback-von-underen-kunden-bewertungenSarchí Costa RicaJaguarPuerto Viejo - StrandCataratas Bijagua Rio Celeste WasserfallIsla Violin Schnorcheln Insel Caño

Haben Sie noch Fragen zu “Regen und Hangrutsche durch Tropische Wellen”?

Sie haben noch Fragen? Fragen Sie uns mit dem Formular oder Sie buchen gleich eine unverbindliche Onlineberatung mit Screensharing.

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an mail@puravida.travel widerrufen.

    Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.