Wir sind ein klimaneutraler Anbieter

Messbare CO2-Kompensation des Unternehmens

vccDie Roth Reisen GmbH (mit den Vertriebsmarken La-Palma.Travel und puravida.travel) hat ihren CO2-Ausstoß ausgeglichen.

In Costa Rica kompensiert Roth Reisen GmbH Treibhausgase, welche bei Geschäftsreisen und durch die Flüge der Kunden entstehen über das  Projekt für klimabewusstes Reisen (“VCC” Viajeros con Conciencia Climática) der Costaricanischen Ökotourismus Kammer (CANAECO).

Wie wird das Geld von CANAECO investiert?

Pro Tonne werden US$ 6,00 kompensiert.

Für jede kompensierte Tonne, bezahlt CANECO dem staatlichen Fonds für Wiederaufforstung (FONAFICO) 4,00 US$, CANAECO behält 2,00 US$ ein.

FONAFIFO investiert die CO2-Ausgleichszahlungen in das PSA Programm zur Wiederaufforstung mit folgenden Zielen:

  • Ausbau der Aufforstungsgebiete und des Waldschutzes
  • Schutz und Erhalt der Biodiversität und Wassergebiete
  • Landschaftsschutz
  • Garantie der Sauerstoffanreicherung durch Wälder
    Soziale Besserstellung für mittlere und kleine Produzenten

CANAECO investiert ihrerseits den Anteil (pro Tonne) von 2,00 US$ in Verwaltung und Bewerbung des VCC Projektes. Ein Betrag von 0,50 US$ fließt am Ende jedes Jahres in ein Sozialprojekt.

Durch die Kompensierung über das VCC Programm werden einerseits durch CO2-Ausgleichszahlungen von Firmen natürliche Ressourcen geschützt und erhalten, andererseits aber auch eine soziale Besserstellung der costaricanischen Bevölkerung erzielt

myclimateDie CO2-Ausgleichszahlung der Flüge, die wir durch die Buchungen bei La Palma Travel kompensieren, fließen direkt in ein Solarkocher Projekt in Madagaskar.

Lesen Sie dazu  ausführliche Infos zum Projekt auf der Internetseite von La-Palma.Travel…