Motmots in Costa Rica

27.02.2018 Von den neun verschiedenen Motmot Arten in Mittel- und Südamerika sind sechs in Costa Rica vertreten.

Farbenprächtige Motmot-Vögel in Costa Rica

Die Motmots gehören zur Gattung der Rackenvögel (Sägeracken) und bereichern die Vogelwelt von Costa Rica. 

Schon bei Ihrer Ankunft, im Zentraltal oder in einem der Außenbezirke von San José, treffen Sie mit etwas Glück auf den farbenfrohen Blauscheitel Motmot. Weitere Arten in Costa Ricas Regenwäldern sind:

  • Brauenmotmot (Eumomota superciliosa)
  • Kielschnabelmotmot (Electron carinatum)
  • Plattschnabelmotmot (Electron platyrhynchum)
  • Zimtbrustmotmot (Baryphthengus martii)
  • Zwergmotmot (Hylomanes momotula)

Dieser erstaunliche Vogel lebt in Bodenhöhlen.

Wer ihn aus der Nähe fotografiert, kann man manchmal sogar Schmutz und trockenen Schlamm auf dem Schnabel beobachten.

Motmots haben auch einen ganz besonderen Flugstil: Sie schlagen zuerst mit ihren Flügeln ein paar Mal, machen dann eine kleine Pause und fliegen danach, wie eine Rakete, durch Äste und Büsche hindurch.

Die Vogelgattung der Motmots ist für Mittelamerika repräsentativ.

Dieser lebendige, schöne Vogel stammt ursprünglich aus Mittelamerika und weitete sich von hier nach Süden aus.

Von den neun verschiedenen Motmot-Arten in Mittel- und Südamerika sind sechs in Costa Rica vertreten.

Die beiden am häufigsten vorkommenden Motmots in Costa Rica sind die Türkisfarbenen Braunmotmots und die Blaukrone Motmots, die an Hand ihrer blauen Krone sehr gut zu identifizieren sind. Der Rufus Motmot ist sehr schüchtern und schwer zu erkennen. Es verbringt seine Zeit im karibischen Regenwald. Am schwierigsten zu beobachten sind der kleine Tody Motmot und der Kiel-bull Motmot.

Das interessanteste Merkmal der Motmots sind ihre Schlägerschwänze.

Was es genau mit diesem einzigartigen Federdesign auf sich hat, bleibt ein Rätsel. Erwachsene Motmots haben zwei lange dünne Schwanzfedern, so dünn, dass sie wie lange dünne Knochen aussehen. Am Ende jeder Feder ist ein großer, runder bunter Kreis aus Federn.

Die Motmots nisten gerne in Löchern, die sie an den Seiten von Flussufern und Straßenrändern graben.

Bilder des Motmot erscheinen überall in archäologischen Artefakten aus Mittelamerika. Die Legende sagt, die Mayas nannten die antike Stadt Copan in Honduras nach dem Motmot.

Die Bribri-Indianer in Costa Rica haben eine der schönsten Fabeln darüber, wie Motmots schlitzförmige Schwänze bekommen haben:

Die Geschichte erzählt, dass, als Gott Sibu (der Königsgeier) die Welt erschuf und dabei alle Vögel um Hilfe bat. Der faule Motmot grub ein Loch, um sich zu verstecken und sich vor der Arbeit zu drücken. Aus reiner Unachtsamkeit ließ er seine Schwanzfedern aus dem Loch ragen. Als der Rest der hart arbeitenden Vögeln dies sahen wurden sie sehr wütend auf den faulen Motmot. Jeder Vogel zog seinerseits eine Feder aus dem Schwanz des Motmot und ließ ihn nur mit den runden Paddeln am Ende seines Schwanzes zurück.


colibri

christine-maria-dietz-autorin-pura-vida-travel-costa-ricaEin Artikel von Christine Maria Dietz.

Die Wienerin lebt seit 1999 in Costa Rica.

Neben Übersetzungstätigkeiten für das Staatliche Tourismusinstitut (ICT) schrieb Sie für lokale englischsprachige Zeitung Tico Times in San José eine Kolumne und Artikel mit Schwerpunkt Ökologie, Kulinarik und sozialen Themen. Seit 2011 ist sie für Pura Vida Travel als Administratorin, Übersetzerin und Autorin tätig.


Im Costa Rica Blog von Pura Vida Travel finden Sie interessante Berichte und Anregungen für Ihre Costa Rica Reise, außerdem lesen Sie dort die Rückmeldungen unserer Kunden.

feedback-von-underen-kunden-bewertungenSarchí Costa RicaJaguarPuerto Viejo - StrandCataratas Bijagua Rio Celeste WasserfallIsla Violin Schnorcheln Insel Caño

 

Tipps & Empfehlungen für Ihre Reise

Aus unserem Costa Rica Blog und Infoseiten

Tukan in Costa Rica
Tukane in Costa Rica

Vogelbeobachtung in Costa Rica: Tukane gehören zu den faszinierendsten Vögeln der tropischen Region von Mittel- und Südamerika. Ein ganz besonderes Merkmal des Tukans ist sein prächtiger, farbiger Schnabel, der schwerer aussieht, als er tatsächlich ist.

Canoa Tours Eco Safari Tour Caño Negro Canoa Aventuras
Touren ins Feuchtschutzgebiet und Vogelparadies Caño Negro

Das Wildarten-Refugium im Norden von Costa Rica, nahe der Grenze zu Nicaragua, ist eines der bedeutendsten Feuchtschutzgebiete Zentralamerikas und beherbergt viele vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten.

Großer Soldaten Ara - Maquenque Lodge
Der Grüne Ara in Boca Tapada

Der aufgrund seiner Körperfarbe im Volksmund oft als „Grüner Ara“ bezeichnete Dschungelvogel heißt in der Fachsprache Großer Soldatenara oder Bechsteinara (ara ambiguus).

Tourenpakete mit Unterkunft

Birding in Costa Rica – Reisebausteine


3 Tage/2 Nächte • Pedacito Lodge mit Bootsfahrt zum Grenzfluss Rio San Juan

NORDREGION Die Tour führt in den Tiefregenwald in den Norden Costa Ricas, nach Boca Tapada zur Pedacito de Cielo Lodge – hier erwarten Sie Vogelbeobachtung, Regenwald-Wanderung und eine Bootsfahrt zum Grenzfluss Río San Juan.

Pedacito de Cielo Grüner Ara

Der Aufenthalt in der Pedacito de Cielo Lodge im nördlichen Tiefregenwald von Costa Rica inkludiert eine Nachttour, eine Regenwaldwanderung im privaten Reservat sowie eine Vogelbeobachtungs Tour am frühen Morgen und eine Bootsfahrt entlant des Río San Carlos bis zum Grenzfluss San Juan.

Mehr dazu...

Posada Cerro Escondido - Reservat Mogensen: Birding
3 Tage/2 Nächte • Cerro Escondido mit Birding im Reservat Mogensen und Wasserfälle

ZENTRALPAZIFIK Sie lernen das spektakuläre Reservat "Karen Mogensen" kennen, ein wichtiges Quellenschutzgebiet und unternehmen u. a. eine Birding-Tour und eine Wanderung zu einem Wasserfall, in dessen Naturbecken Sie sich erfrischen können.

Suria-Lodge_Birding-Costa-Rica-Vogelbeobachtung-Quetzal-Tour
3 Tage/2 Nächte • San Gerardo de Dota mit Cerro de la Muerte Wanderung/Suria Lodge

ZENTRALES HOCHLAND Die 3-Tages Tour lässt Sie die Highlights der Region San Gerardo de Dota erleben, dazu gehören die Tour zur Beobachtung des majestätischen Quetzal Vogels sowie eine Wanderung auf den 3.451 Meter hohen Cerro de la Muerte.

Casa-Botania-Birding-Tour-Schuppenbauch-Tauben-scaled-pigeons
4 Tage/3 Nächte • Casa Botania Birding Tour – San Vito

SÜDPAZIFIK Ein ganz besonderes Erlebnis für Vogelliebhaber ist die viertägige Birding Tour in San Vito: sie führt ins Las Tablas Reservat, in den Botanischen Garten Wilson und in die Umgebung der Lodge "Casa Botania".

Hier finden Sie weitere Tourenpakete für Ihre Costa Rica Reise.

Haben Sie noch Fragen zu “Motmots in Costa Rica”?

Sie haben noch Fragen? Fragen Sie uns mit dem Formular oder Sie buchen gleich eine unverbindliche Onlineberatung mit Screensharing.

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an mail@puravida.travel widerrufen.

    Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.