Unwetterwarnung für Karibik- und Nordregion von Costa Rica

02.01.2018 von Christine Dietz

Eine Kaltluftfront sorgt in den nächsten Tagen für Regen, Wind & Kälte

Die Nationale Notfallkommission (CNE) gibt für diese Woche Alarmstufe “grün”, insbesondere für die Karibik- und Nordregion heraus.

Nachdem die Jahreswende bereits mit Sturm und hohen Wellen in der Karibik- und Pazifikküste begann, trifft nun die nächste Kaltfront auf Costa Rica.

Gemäß des Staatlichen Meteorologischen Institutes (IMN) bewegt sich eine Kaltluftfront von Norden Zentralamerikas nach Süden, was zu einem Anstieg des Luftdrucks führt und das Aufkommen von starken Winden mit einer Geschwindigkeit von 50 bis 70 km/h begünstigt.

puravida-flex-40-prozent-sparen-costa-rica

PURAVIDA.flex

Costa Rica-Rundreisen zu Last Minute-Preisen.
Entspannt, flexibel und spontan reisen, ohne auf eine unterstützende Agentur vor Ort und eine vielfältige Hotelauswahl zu verzichten.

 

flex-Hotels Sparen Sie bis zu 40% auf Ihre Buchungen!
Billiger als direkt gebucht: wir garantieren immer einen Rabatt von min. 15%.

 

Christine Dietz

About 

Christine Maria Dietz Jahrgang 1966 lebt in San Jose, Costa Rica. Sie arbeitet für Pura Vida Travel als Administratorin, Übersetzerin und freie Autorin.

    Find more about me on:
  • googleplus

Ab Mittwoch, 3. Januar 2018, soll die Kaltfront auf costaricanisches Territorium treffen und bis zum Wochenende anhalten.

Es werden Windböen mit einer Stärke zwischen 70 und 90 km/h prognostiziert.

Gleichzeitig sorgt die Kaltluftfront in der Nordregion sowie in der Karibik des Landes für starke Niederschläge, insbesondere in den höheren Regionen, für das Zentraltal wird starke Bewölkung und Regen vorausgesagt. 

Regen_Cost Rica_Foto Christine 09-2016

Für die Zentralpazifik Region und den Süden von Costa Rica werden vereinzelt Niederschläge prognostiziert, während in Guanacaste in den Kordilleren und den umliegenden Sektoren stärkere Regenfälle erwartet werden.

Die Temperaturen sollen vor allem in den höheren Regionen auf bis zu 18 Grad Celsius sinken. 

Aus diesem Grund hat die Notfall Kommission für folgende Regionen die Warnstufe “grün” herausgegeben:

  • Karibik Region: Regen, starke Winde und hoher Wellengang
  • Nordregion: Regen und starke Winde
  • Sarapiquí: Regen und starke Winde
  • Nordpazifik Region: starke Winde und hoher Wellengang
  • Zentral Tal: starke Winde und niedrige Temperaturen
  • Montes de Oro, Puntarenas und Espaza: starke Winde
Christine Dietz

About 

Christine Maria Dietz Jahrgang 1966 lebt in San Jose, Costa Rica. Sie arbeitet für Pura Vida Travel als Administratorin, Übersetzerin und freie Autorin.

    Find more about me on:
  • googleplus

Kommentare