Die Isla del Coco (Kokos-Insel)

26.11.2017 Ein Highlight für erfahrene Taucher! Die unbesiedelte Insel wurde im Jahr 1978 zum Nationalpark erklärt und 1997 in der Liste der UNESCO Welterbestätten aufgenommen. Sie liegt in der Provinz Puntarenas, in der Pazifikregion von Costa Rica und ist bekannt für ihre außergewöhnliche biologische Vielfalt.

Die Insel ist das beliebteste Tauchgebiet des Landes

Die unbesiedelte Kokos-Insel liegt in der Provinz Puntarenas, in der Pazifik-Region von Costa Rica, sie ist bekannt für ihre außergewöhnliche biologische Vielfalt und ist ein Highlight für erfahrene Taucher.

Isla Coco_1_Micha 29-11-2017

Zahlreiche Publikationen berichteten über Schätze, die von Piraten wie William Dampier, Benito Bonito oder Henry Morgan auf der Insel versteckt worden sein sollen.

Bisher jedoch blieben mehrere durchgeführte Expeditionen erfolglos, eine weitere Schatzsuche wurde untersagt. Die Insel wurde im Jahr 1978 zum Nationalpark erklärt und 1997 in der Liste der UNESCO Welterbestätten aufgenommen.

costa-rica-reise-beratung-puravidaUnverbindliche „Onlineberatung mit Bildschirmübertragung“ buchen!

Ulrich G. Roth, Ihr Reiseberater – 38 Jahre Costa Rica-Erfahrung.
Machen Sie sich meine Kenntnis zu Nutze!

Buchen Sie jetzt Ihren Termin!

Ich beantworte Ihnen alle Ihre Fragen zur Reise während wir gemeinsam Ihren Costa Rica Urlaub an meinem Bildschirm planen.

Die Reise kann nur über einen autorisierten Veranstalter im Rahmen einer mehrtägigen Tauchtour gebucht werden

Es gibt auf der Insel selbst keine Nächtigungs- oder Verpflegungseinrichtungen.

Isla Coco_Fischschwaerme_Micha 29-11-2017Die Anfahrt von der Hafenstadt Puntarenas mit dem Boot dauert etwa 36 Stunden. Die Isla del Coco liegt 500 km südwestlich des Natur-reservats Cabo Blanco und ist eine der artenreichsten Meeresschutz-gebiete der Welt. Polizeiboote und Schiffe internationaler Umweltschutz-organisationen patrouillieren deshalb laufend in den Gewässern, denn illegaler Fischfang gehört heute zu den Hauptproblemen der Isla Coco.

Die Insel wurde vor 2, 5 Millionen Jahren im Zuge einer vulkanischen Umwälzung geformt und besteht aus Basalt, Labradorite und Andesite Lava Gestein.

Die höchste Erhebung ist der Cerro Iglesias (634 m). Es gibt nur zwei sichere Bootsanlege-Buchten und Sandstrände: Chatham auf der nordöstlichen Seite und Wafer Bay im Nordwesten. In der Umgebung von der Isla del Coco gibt es eine Reihe kleiner Basalt Inselchen, die größte ist die Insel Manuelita (früher Nunez).

Wir zeigen Ihnen Costa Rica fernab vom Massentourismus

Costa Rica Tourenpakete

Casa-Botania-Birding-Tour-Schuppenbauch-Tauben-scaled-pigeons
4 Tage/3 Nächte • Casa Botania Birding Tour – San Vito

SÜDPAZIFIK Ein ganz besonderes Erlebnis für Vogelliebhaber ist die viertägige Birding Tour in San Vito: sie führt ins Las Tablas Reservat, in den Botanischen Garten Wilson und in die Umgebung der Lodge "Casa Botania".

Maro Wandertour
4 Tage/3 Nächte • Wandertour – Quetzal Route

ZENTRALPAZIFIK Die Tour führt durch das Waldreservat Los Santos in 1.745 Metern Höhe entlang von Nebel- und Regenwäldern, Kaffeeplantagen, Weideflächen und Flussläufen hinunter in die Zentralpazifik-Region Londres de Quepos.

Cloudbridge Reservat
3 Tage/2 Nächte • El Pelicano mit Cloudbridge & Thermalquellen

SÜDPAZIFIK Das 3 Tage-Paket im Berghotel El Pelicano in der Bergnebelwald Region San Gerardo de Rivas beinhaltet eine Tour zum Reservat Cloudbridge sowie einen Besuch bei der Thermalquellen Gevi Hot Springs.

Hier finden Sie weitere Bausteine und Costa Rica-Rundreisen

Die Kokos Insel ist ausschließlich für erfahrene Taucher geeignet.

Isla Coco_Tauchen_Micha 29-11-2017Das Gebiet beherbergt einige der weltweit größten Hammerhai Populationen, viele Arten von Rochen, Delfine, Riesenmuränen, Segelfische, Walhaie und Schwärme von Thunfischen, Jack Fische, grüne Meeresschidkröten und Oktopuse.  Dank dieser spektakulären Unterwasserwelt wurde die Kokos Insel von PADI (Professioneller Taucher Verband) zu den 10 besten Tauchplätzen der Welt erklärt.

Typische Tauchgänge werden in Zodiacs oder anderen kleinen Aluminium Booten mit maximal 20 Tauchern pro Boot und 3 Tauchgängen pro Tag durchgeführt. In Einzelfällen können Nachttauchgänge vereinbart werden.

Das Erkunden der Naturschönheiten an Land der Insel ist interessant, wird aber mangels gut ausgebauter Wege und Naturpfade nicht in den Touren angeboten.

Isla Coco_Wasserfaelle_Micha 29-11-2017Die Natur, insbesondere die Pflanzenwelt der Insel ist spektakulär. Der Name der Insel ist irreführend, denn Kokospalmen gibt es im Vergleich zu anderen Pflanzen- und Baumarten nur sehr wenige auf der Insel.  Es dominieren Ficus Arten, Ameisenbäume (Cecropia), Balsabäume (Ochroma), farnartige Pflanzen (Schwertfarne, Schleier Farne) und Moose.

Die Tierwelt auf der Kokosinsel ist vergleichsweise spärlich. Es kommen etwa 87 Vogelarten vor, darunter drei Endemische: Der Kokosinsel-Kuckuck, der Kokosinsel-Tyrann und der Kokosfink. Auf den kleinen Stränden legt die Suppenschildkröte ihre Eier ab. Unter den Wasserfällen und in den Flüssen der Insel leben viele Süßwasserfische Arten, die Anziehungspunkt für Wissenschaftler aus aller Welt sind.

Ein Besuch ist nur mit einer speziellen Genehmigungen und nur mit dafür konzessionierte Veranstalter erlaubt. Eine Reise zur Insel ist sehr teuer und kostet pro Person für 10 Tage an Bord eines Tauch Charters 2.500 € bis 3.000 €. Die Insel ist bis auf das Haus des Park Rangers völlig unbewohnt.

Das Buch “Isla del Coco” wurde neu präsentiert

Isla de Coco_Buchpraesentation_30-11-2017 Foto ChristineAm 29.11.2017 wurde im Nationalmuseum von Costa Rica, in der Hauptstadt von San José, erstmalig das neu herausgegebene Buch “Isla de Coco” veröffentlicht.

Das Buch über eines der wertvollsten Naturschätze von Costa Rica wurde in einem langjährigen Projekt von einem Team von Autoren, Wissenschaftler, Fotografen und Übersetzern zusammengestellt und herausgegeben. Es enthält bisher weitgehend noch unbekannte Einzelheiten über die Insel, ihre Geschichte, die Ökosysteme und gibt einen Einblick in die wichtigsten Tier- und Pflanzenspezies.

Isla de Coco_Buchpraesentation_2_30-11-2017 Foto ChristineIsla de Coco_Buchpraesentation_Autoren Team_30-11-2017 Foto ChristineDer Bildband wurde mit Text in spanischer und englischer Sprache unterlegt und überrascht mit überwältigenden Aufnahmen, von den Gesteinsformen, den zahlreichen Wasaerfällen und vor allem der Unterwasserwelt der Kokos-Insel.

Erhältlich ist das Buch derzeit in Costa Rica in der Libreria Lehmann (in San José) oder direkt mit Versandmöglichkeit über die Grafik- und Multimedia Organisation:

  • OJALA COMUNICACIÓN
  • “Isla del Coco”, 1997, ISBN 978-9930-9629-9-3
  • http://www.ojalacomunicacion.org
  • raquel@ojalacomunicacion.org
  • Tel / Fax Tel: +506 2524-0728
  • Kosten umgerechnet etwa 50€ (ohne Transport)

colibri

christine-maria-dietz-autorin-pura-vida-travel-costa-ricaEin Artikel von Christine Maria Dietz.

Die Wienerin lebt seit 1999 in Costa Rica.

Neben Übersetzungstätigkeiten für das Staatliche Tourismusinstitut (ICT) schrieb Sie für lokale englischsprachige Zeitung Tico Times in San José eine Kolumne und Artikel mit Schwerpunkt Ökologie, Kulinarik und sozialen Themen. Seit 2011 ist sie für Pura Vida Travel als Administratorin, Übersetzerin und Autorin tätig.


Im Costa Rica Blog von Pura Vida Travel finden Sie interessante Berichte und Anregungen für Ihre Costa Rica Reise, außerdem lesen Sie dort die Rückmeldungen unserer Kunden.

feedback-von-underen-kunden-bewertungenSarchí Costa RicaJaguarPuerto Viejo - StrandCataratas Bijagua Rio Celeste WasserfallIsla Violin Schnorcheln Insel Caño

Haben Sie noch Fragen zu “Die Isla del Coco (Kokos-Insel)”?

Sie haben noch Fragen? Fragen Sie uns mit dem Formular oder Sie buchen gleich eine unverbindliche Onlineberatung mit Screensharing.

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an mail@puravida.travel widerrufen.

    Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.