Die Krokodil-Brücke über den Río Tárcoles

09.09.2019 Direkt unter der Tárcoles-Brücke tummeln sich Duzende imposante Krokodile in ihrer nahezu perfekten Camouflage zum Flussbett.

Ein interessanter Zwischenstopp auf dem Weg in den Süden

Kurz vor dem touristischen Badeort Jacó haben Sie bei einem kurzen Halt die Möglichkeit zur sicheren Beobachtung von gigantischen, amerikanischen Spitzkrokodilen.

Neben dem Carara-Nationalpark ist der Tárcoles-Fluss zweifellos der beste Ort, um das größte Krokodil von Costa Rica zu Gesicht zu bekommen.

Die Brücke befindet sich entlang der Route 34 („Costarana Sur“) zwischen San José und Quepos.

Sie können die Brücke kaum übersehen – direkt davor ist ein kleiner Markt mit Souvenir Läden und Restaurants, viele geparkte Autos und eine Ansammlung von Menschen, die mit ihren Foto Kameras kreuz und quer von einer Straßenseite auf die Andere wechseln.

Direkt unter der Tárcoles-Brücke tummeln sich Dutzende imposante Krokodile in ihrer nahezu perfekten Camouflage zum Flussbett.

Üblicherweise beobachten Sie an heißen Sonnentagen zwischen 10 und 16 Uhr bis zu fünfzig, teilweise riesige Exemplare des Spitzkrokodils (Crocodylus acutus).

Die Tiere erreichen eine Größe von bis zu 5 Metern und ein Gewicht von maximal 500 kg.

Ob faul am Ufer in der Sonne liegend, oder badend im Fluss – die Krokodile sind für Besucher ein spektakuläres Erlebnis.

Achtung: Die Tarcóles Brücke wird zweispurig befahren und hat keinen eigenen Fußgänger Weg!

Sie müssen auf den Verkehr achten und haben lediglich am Brücken Geländer einen schmalen Streifen Platz, um einige Fotos zu knipsen.

Der Río Grande Tárcoles

Der 111 km lange Tárcoles-Fluss entspringt im Westen von Costa Rica, als natürliche Grenze zum Nationalpark Carara, und mündet im Golf von Nicoya in den Pazifischen Ozean.

costa-rica-reise-beratung-puravidaUnverbindliche „Onlineberatung mit Bildschirmübertragung“ buchen!

Ulrich G. Roth, Ihr Reiseberater – 38 Jahre Costa Rica-Erfahrung.
Machen Sie sich meine Kenntnis zu Nutze!

Buchen Sie jetzt Ihren Termin!

Ich beantworte Ihnen alle Ihre Fragen zur Reise während wir gemeinsam Ihren Costa Rica Urlaub an meinem Bildschirm planen.

Für die Erkundung der Krokodile von einem Boot aus, werden zweistündige Krokodil-Dschungel-Safaris am Río Grande Tárcoles angeboten.

Leider gehört der Fluss zu einem der verunreinigsten Flüsse des Landes.

Trotz der Kontaminierung leben am Fluss neben einer großen Anzahl von Krokodilen auch viele andere Tiere wie Vögel, Kaimane, Basilisken und große Leguane.

Maßnahmen zur Reinigung und Sauberhaltung des Flusses wurden bereits von der Regierung und den lokalen Gemeinden eingeleitet.

Aufgrund der Verunreinigung über lange Jahre hinweg ist die Säuberung des Flusses ein längerer Prozess.

Wichtige Hinweise zu Ihrem Zwischenstopp an der Brücke

Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir bei Ihrem Besuch die Einhaltung der folgenden Vorsichtsmaßnahmen:

Am nördlichen Ende der Brücke befinden sich Läden und ein kleines Soda, der Platz davor bietet sich gut für einen kurzen Halt an.

Der touristische Platz ist leider auch sehr  beliebt bei Gelegenheitsdieben.

Selbsternannte Parkwächter bieten am Parkplatz Ihre Dienste an.

  • Sollten Sie einem inoffiziellen Parkwächter die Aufsicht überlassen, so freut sich dieser über ein Trinkgeld von etwa 1 $ (500 Colones).
  • Beachten Sie aber, dass auch ein Parkwächter kein Garant dafür ist, ob sich jemand am Gepäck oder anderen Wertsachen im Auto zu schaffen macht.
  • Am Sichersten ist es, wenn eine Person am Auto bleibt und man sich bei diesem kurzen Zwischenstopp zum Fotografieren und Beobachten abwechselt.

Die Krokodile halten sich in sicherer Entfernung auf und stellen keine Gefahr für den Besucher dar, der das Schauspiel von der Brücke aus beobachtet.

  • Jedoch gibt es, wie bereits erwähnt, auf der befahrenen Brücke keinen eigenen Fußweg. Vermeiden Sie daher hastige Bewegungen und Laufen.
  • Das Geländer ist zudem nicht sehr hoch, lehnen Sie sich beim Fotografieren nicht zu weit hinaus!

Anreise

Von San José erreichen Sie die Tárcoles Krokodil-Brücke, wenn Sie die Route 1 (vom Airport), dann weiter die Route 27 in den Süden Richtung Jacó (und Puntarenas) nehmen.

Diese Straße mündet etwa 45 Minuten, bevor Sie die Brücke erreichen, in die Route 34.

Weitere Attraktionen in der Region

Ein Besuch im benachbarten Nationalpark Carara lohnt sich.

Durch das Schutzgebiet führt ein 1, 5 Kilometer langer Wanderweg, kleine Bäche und Flüsse winden sich durch die Wälder. Im Unterholz kriechen meist Pfeilgiftfrösche, Schwarzleguane oder die scheuen Agutis.

Vogelliebhaber finden hier neben anderen interessanten Vogelarten wie Tukane, Reiher auch Arakangas (Hellrote Aras).

Wir empfehlen in dieser Region eine unserer ausgesuchten Lodges in der Region:

Macaw Lodge***Mehr dazu...

Macaw-Lodge_VogelbeobachtungAufwachen beim süßen Klang dutzender Vogelstimmen und Schlafengehen beim Ruf der Unken!

Macaw-Lodge_Standard-Zimmer-mit-LagunenblickDie nachhaltig zertifizierte Lodge liegt an einer Lagune und ist eingebettet in einen 5 Hektar großen, botanischen Garten mit Helikonien, Fischteichen, Palmen, Bambus und bietet die Möglichkeit viele Tiere und Pflanzen zu beobachten, insbesondere Wasservögel, Insekten und Reptilien.

Das Regenwaldgebiet in den Hügeln von Turrubares mit der 100% autodidakten Lodge ist ein kleines Juwel in der costaricanischen Zentralpazifik Region.

ARAS Foto EvelynPlaya-Blanca_Foto-Micha_23-09-2017-guanacasteDer weiße Sandstrand Playa Blanca bei Punta Leona ist ein schönes Ausflugsziel, 45 Minuten von der Lodge.

Eine der Attraktionen in der Region ist der Rote Ara, der im Nationalpark Carara seinen Nistplatz hat.

Er hält sich auch gerne in den Bäumen rund um die Lodge auf. Die Samen, Nüsse, Früchte und Beeren, die dort wachsen, sind eine wichtige Nahrungsquelle.


colibri

christine-maria-dietz-autorin-pura-vida-travel-costa-ricaEin Artikel von Christine Maria Dietz.

Die Wienerin lebt seit 1999 in Costa Rica.

Neben Übersetzungstätigkeiten für das Staatliche Tourismusinstitut (ICT) schrieb Sie für lokale englischsprachige Zeitung Tico Times in San José eine Kolumne und Artikel mit Schwerpunkt Ökologie, Kulinarik und sozialen Themen. Seit 2011 ist sie für Pura Vida Travel als Administratorin, Übersetzerin und Autorin tätig.


Im Costa Rica Blog von Pura Vida Travel finden Sie interessante Berichte und Anregungen für Ihre Costa Rica Reise, außerdem lesen Sie dort die Rückmeldungen unserer Kunden.

feedback-von-underen-kunden-bewertungenSarchí Costa RicaJaguarPuerto Viejo - StrandCataratas Bijagua Rio Celeste WasserfallIsla Violin Schnorcheln Insel Caño

Aus unserem Costa Rica Blog und Infoseiten


Carara Nationalpark

Der Nationalpark ist der Hauptnistplatz des Hellroten Aras (Scarlet Macaw) und liegt am südlichen Ufer des Río Tárcoles.

Aras

Die Tier- und Pflanzenwelt ist einzigartig. Hier treffen fünf Vegetationszonen aufeinander, der überwiegende Teil des Parks besteht aus dichtem Primärwald, im Norden erstreckt sich ein Trockenwald und im südlichen Teil des Nationalparks ein Regenwald.

Mehr dazu...

Kaiman in Costa Rica | Foto: Peter Fischer
Kaimane und Krokodile in Costa Rica

In Costa Rica leben das Spitzkrokodil (Amerikanisches Krokodil) und der Brillenkaiman (Krokodilkaiman).

Krokodile Sierpe Mangroventour
Krokodile in Costa Rica beobachten

Von den 25 wissenschaftlich bekannten Krokodilarten, die sich in drei Familien aufteilen, nämlich Alligatoren, Echte Krokodile und Gaviale, leben in Costa Rica zwei Arten: das Spitzmaul-Krokodil und der Kaiman.

Krokodile Rio Tarcoles Spitzmaul-Krokodile
Krokodil-Dschungel-Safari

Río Grande de Tárcoles-Flussüberquerung in einem überdachten Boot den — zu sehen gibt es bis zu vier Meter lange Spitzmaulkrokodile.

Wir zeigen Ihnen Costa Rica fernab vom Massentourismus

Costa Rica Tourenpakete

Casa-Botania-Birding-Tour-Schuppenbauch-Tauben-scaled-pigeons
4 Tage/3 Nächte • Casa Botania Birding Tour – San Vito

SÜDPAZIFIK Ein ganz besonderes Erlebnis für Vogelliebhaber ist die viertägige Birding Tour in San Vito: sie führt ins Las Tablas Reservat, in den Botanischen Garten Wilson und in die Umgebung der Lodge "Casa Botania".

Maro Wandertour
4 Tage/3 Nächte • Wandertour – Quetzal Route

ZENTRALPAZIFIK Die Tour führt durch das Waldreservat Los Santos in 1.745 Metern Höhe entlang von Nebel- und Regenwäldern, Kaffeeplantagen, Weideflächen und Flussläufen hinunter in die Zentralpazifik-Region Londres de Quepos.

Cloudbridge Reservat
3 Tage/2 Nächte • El Pelicano mit Cloudbridge & Thermalquellen

SÜDPAZIFIK Das 3 Tage-Paket im Berghotel El Pelicano in der Bergnebelwald Region San Gerardo de Rivas beinhaltet eine Tour zum Reservat Cloudbridge sowie einen Besuch bei der Thermalquellen Gevi Hot Springs.

Hier finden Sie weitere Bausteine und Costa Rica-Rundreisen

Haben Sie noch Fragen zu “Die Krokodil-Brücke über den Río Tárcoles”?

Sie haben noch Fragen? Fragen Sie uns mit dem Formular oder Sie buchen gleich eine unverbindliche Onlineberatung mit Screensharing.

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an mail@puravida.travel widerrufen.

    Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.