Faultiere in Costa Rica

15.02.2021 In Costa Rica gibt es zwei Arten von Faultieren: das Zweizehenfaultier (Choleopus hoffmani) und das Dreizehenfaultier (Barypus variegatus).

Das Faultier ist die Ikone von Costa Rica…

Ähnlich wie der Koala in Australien erweckt dieses schöne und eigentümliche Säugetier das Interesse aller Besucher Costa Ricas.

Die Zartheit seines Aussehens, die langsamen Bewegungen und seine Eigenheiten haben dieses kuriose Tier in der ganzen Welt berühmt gemacht.

Zweifelslos ist Costa Rica das Land, in dem es nicht nur einfach ist, “el perezoso” zu Gesicht zu bekommen, sondern es ist auch der Ort, an dem alle Menschen gelernt haben, das Tier zu schützen.

 

Was Sie zwischendurch machen ist Ihre Sache…

 

Ihr Costa Rica Mietwagen-Abenteuer

– ist mit unserem Basispaket wie eine Pauschalreise abgesichert*!

Suzuki Jimny 4x4 unterwegs in Costa Rica

Absolute Buchungsfreiheit zwischen der zweiten und vorletzten Nacht, dazu kostenlose Beratung und deutschsprachiger Support** vom Anfang bis zum Ende Ihrer Reise.

 

Mietwagen mit Basispaket

  • Mietwagen SUV 4×4 mit Versicherung ohne Selbstbeteiligung von unserem zuverlässigen, nachhaltig zertifizierten Partner Adobe Rent-a-Car, lokale Haftpflichtversicherung aufgestockt durch unseren deutschen Versicherungspartner Alianz
  • Abholung am Flughafen + Transfer bei Ankunft zum Hotel + erste Nacht in einem 3*** Hotel mit Frühstück nicht weit vom Flughafen, Mietwagenübernahme am Hotel, Briefing durch Mitarbeiter
  • Mobiltelefon mit 1 GB Datenvolumen + 24h / 7 Tage deutschsprachiger Support per WhatsApp und Telefon während Ihrer gesamten Reise
  • letzte Nacht in einem 3*** Hotel mit Frühstück in der Nähe des Flughafens + Mietwagenrückgabe am Hotel
  • Transfer zum Flughafen 3h vor Abflug
 

Hier Mietwagen mit Basispaket* buchen!

*mit Sicherungsschein (R+V Versicherung) und jeglichem Schutz, den Ihnen das europäische Reiserecht bietet **Übersetzungsservice per WhatsApp bei auftretenden Problemen im Zusammenhang mit dem Fahrzeug, wie Unfall, Polizeikontrollen, bei An- und Abgabe des Fahrzeuges, bzw. auftretenden Defekten oder wenn Sie medizinische Hilfe benötigen
 

Arten und Merkmale

In Costa Rica gibt es zwei Arten von Faultieren: das Zweizehenfaultier (Choleopus hoffmani) und das Dreizehenfaultier (Barypus variegatus).

Faultiere zeichnen sich – wie ihr Name verheisst – durch ihre langsame Fortbewegung aus. Sie verbringen die meiste Zeit in Baumkronen, dort versorgen sie sich auch – vor Raubtieren ungestört – mit Nahrung und Wasser.

Normalerweise findet man das Dreizehenfaultier (Barypus variegatus) in niedrigen Höhenlagen oder in der Nähe der Küste (Cahuita, Corcovado, etc.).

Das Zweizehenfaultier (Choleopus hoffmani) wohnt an höher gelegenen, kälteren Orten. Aber beide sind weit verbreitet in Costa Rica.

Das Faultier wählt Bäume danach aus, ob sie seine Bedürfnisse befriedigen können: es muss über ihn möglichst nah an den Boden gelangen sowie Nahrung und Wasser vom Baum bekommen. Üblicherweise entscheidet es sich für Yos (Sapium laurifolium) und Guarumo (eine Art Pionierbaum) deren Blätter sehr nahrhaft sind; sie wachsen auf beiden Seiten Costa Ricas.

Wo kann man Faultiere in Costa Rica sehen?

Faultiere trifft man ziemlich häufig in den verschiedenen Gebieten des Landes.

Sowohl die Arten der tropischen Regenwaldgebiete der Karibik (Tortuguero, Barra de Pacuare, Cahuita, Puerto Viejo und Sarapiqui), des Südpazifiks (Osa-Halbinsel, Corcovado, Golfo Dulce, Uvita, Ojochal und Manuel Antonio) und der Nordregion (Boca Tapada, La Fortuna, El Zota) sowie in höheren Lagen, wie San Gerardo de Dota, San Gerardo de Rivas, Las Tablas und San Vito, Monteverde sowie andere Nebelwaldgebiete in der Nähe des Zentraltals und der Talamanca-Bergkette sowie den Hänge des Vulkans Arenal und des Vulkans Tenorio.

Und wie kann man sie sehen?

Da Faultiere ausgesprochen inaktiv sind und die meiste Zeit ihres Lebens keine Bewegung machen, ist es wichtig, in den Baumkronen genau hinzuschauen und nach einem dunklen Fleck Ausschau zu halten, der normalerweise oval oder rund ist.

Manchmal verwechselt man sie mit einem großen Vogel- oder Termitennest. Aber mit Hilfe eines Fernglases oder eines Teleskops können Sie leicht feststellen, ob es sich um ein Faultier handelt oder nicht, da das gelblich-braune Fell, die dichte Behaarung, die markanten Flecken und die Form des Gesichts wirklich unverwechselbar sind.

Die Besonderheiten des Faultiers

Man sieht die Tiere häufig beim Überqueren einer vielbefahrenen Straße und es ist üblich, daß das erste Auto anhält und dem Tier hilft über die Straße zu kommen.

Dazu wird das Tier am Fell auf dem Rücken gepackt und vorsichtig in die Richtung getragen werden, in die es sich bewegt hat.

Obwohl Faultiere passive Vegetarier sind, können sie sich im Verteidigungsfall mit ihren großen und kräftigen Krallen sehr gut wehren und dabei fiese Wunden verursachen.

Eine weitere Besonderheit des Faultiers ist, dass es nur zum Defäkieren auf den Boden geht, um seinen “Wohnsitz” nicht zu verunreinigen. Dies ist dann der entscheidende Moment, in dem sie von Raubtieren, darunter Kojoten, Seekühen, Pumas und Jaguaren, angegriffen werden können.

Eine weitere Gelegenheit, bei der sie von ihren Bäumen herunterkommen, ist, wenn sie sich einen anderen Baum suchen müssen, da ihr bisheriges Zuhause nicht mehr die genügend Blätter oder Wasser bietet.

Zu ihren wichtigsten Fressfeinden gehören Pumas, die bis in die Baumkronen klettern, aber auch große Adler wie der Schopfadler oder z.B. die Harpyie.

 

 


colibri

michael-siegfried-sales-pura-vida-travel-costa-ricaEin Artikel von Michael Siegfried

Micha wurde in Costa Rica von Schweizer Eltern geboren und hat dort Nachhaltigen Tourismus studiert.

Seine Leidenschaft für ökologische Fincas und authentische, abgelegene Gebiete machen ihn zu einem Spezialisten für den Tourismus abseits der klassischen Routen. Er erklärt Ihnen auch die Stationen, Fahrstrecke und Aktivitäten am Anfang Ihrer Costa Rica Reise.


Im Costa Rica Blog von Pura Vida Travel finden Sie interessante Berichte und Anregungen für Ihre Costa Rica Reise, außerdem lesen Sie dort die Rückmeldungen unserer Kunden.

feedback-von-underen-kunden-bewertungenSarchí Costa RicaJaguarPuerto Viejo - StrandCataratas Bijagua Rio Celeste WasserfallIsla Violin Schnorcheln Insel Caño

Reiseinfo

Costa Rica Blog


«Besonders gefallen hat uns die Tierwelt.»

Costa Rica Urlaub Erfahrung: "Die Lodges entsprachen alle unseren Vorstellungen."


Die Tierwelt Costa Ricas

Die Vielfalt der Tiere in Costa Rica ist groß, den Besucher erwartet eine große Auswahl an Amphibien, Reptilien, Vögel, Insekten und etwa 220 Säugetierarten. Mit mehr als 160 Schutzgebieten, darunter biologische Reservate, Wildarten Refugien und 26 staatlich geschützte Nationalparks, nimmt Costa Rica eine bedeutende Rolle in Bezug auf den Artenschutz ein.


Füttern Sie in Costa Rica bitte keine Affen!

Dr. Jennifer Rice, Wissenschaftlerin und Präsidentin der Schutzorganisation, nennt 10 gute Gründe, warum Besucher das Füttern von Affen unbedingt unterlassen sollen...

Touren


Kokopelli – Wildlife-Bootstour Terraba Sierpe

Diese Bootstour ist ideal für Hobbyfotografen und alle, die ein einzigartiges Flussgebiet mit vielen Tierbeobachtungen erleben möchten.


Vogelbeobachtung – Gandoca Manzanillo

Sie unternehmen mit dem englischsprechenden Guide eine 3,5-stündige Birding Tour durch das Wildarten Refugium Gandoca Manzanillo.


Wale und Delfine beobachten im Meeresnationalpark Ballena

Marina Ballena Nationalpark: Von Juli bis Oktober und November bis April stehen die Chancen sehr gut neben Muttertieren mit ihren Babies auch graue und schwarze Delfine zu beobachten.

Reisebausteine


3 Tage/2 Nächte • Lirio Lodge Paket – Tortuguero-Pacuare

KARIBIK Tourenpaket: entdecken Sie die Flusslandschaft und Meeresschildkrötenstrände im Naturreservat Pacuare-Tortuguero.

ab € 279,-

4 Tage/3 Nächte • Insel Violin mit Mangroven & Vogelbeobachtung

SÜDPAZIFIK Die Tour führt mit dem Boot von Sierpe zur kleinen Insel Violin, die eingebettet liegt zwischen dem Mangroven-Schutzgebiet Sierpe-Terraba und dem Pazifischen Ozean.


4 Tage/3 Nächte • Casa Botania Birding Tour – San Vito

SÜDPAZIFIK Ein ganz besonderes Erlebnis für Vogelliebhaber ist die viertägige Birding Tour in San Vito: sie führt ins Las Tablas Reservat, in den Botanischen Garten Wilson und in die Umgebung der Lodge "Casa Botania".

Haben Sie noch Fragen zu “Faultiere in Costa Rica”?

Sie haben noch Fragen? Fragen Sie uns mit dem Formular oder Sie buchen gleich eine unverbindliche Onlineberatung mit Screensharing.

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an mail@puravida.travel widerrufen.

    Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.