Puerto Jiménez

Die ehemalige Goldgräberstadt
ist ein wichtiges Sprungbrett für einen Besuch im Nationalpark Corcovado

Die holprige Straße von Puerto Jiménez bis Carate ist bisher die einzige Möglichkeit, den Corcovado mit dem Auto zu erreichen.

Alle anderen Ranger Stationen des Nationalparks Corcovado (La Sirena, Los Patos, El Tigre, San Pedrillo) sind nur durch lange Dschungelwanderungen oder Bootstransfers (von Drake Bay) erreichbar.

puerto-jimenez

Für die Bewohnter der abgelegenen Dschungelregion ist Puerto Jiménez ein wichtiger infrastruktureller Knotenpunkt.

Wer Richtung Corcovado weiterfährt, findet hier tatsächlich die letzte Zivilisation vor dem Eintauchen in die Wildnis.Die kleine, abgelegene Stadt auf der Halbinsel Osa mit ihren staubigen Straßen, alten Läden und saloonartigen Bars versprüht den Charme des Wilden Westen.

Die Gründung der Stadt geht zurück auf das Jahr 1914 und wurde nach dem damaligen Präsidenten Ricardo Jiménez benannt.

Bis in die 60er Jahre blieb die ehemalige Holzfällerstadt nahezu unberührt, bis wenige Jahre später das Goldfieber ausbrach.

Hunderte Goldsucherfamilien siedelten sich in Puerto Jiménez an und die Flüsse wurden mit Quecksilber verseucht, das zum Auswaschen des Goldes verwendet wurde. Große Maschinen, die verwendet wurden, um nach Gold zu schürfen, richteten beträchtlichen Schaden an.

Mit der Gründung des Nationalparks im Jahre 1975 wurde dem Goldrausch ein Ende gesetzt.

Wo früher das Gold gewogen wurde, steht heute in Puerto Jiménez das Gebäude der Banco Nacional. Der Tourismus hat heute einen bedeutenden Stellenwert eingenommen. Die Stadt bietet Restaurants, Hotels, Internetcafés, einen kleine Hafen mit einem Bootstaxi nach Golfito, eine kleine Flugpiste und kleine, einsame Strände.

Wer sich länger in Puerto Jimenez aufhalten möchte, kann von hier aus den Golfo Dulce erkunden, mit einem Kajak durch die angrenzenden Mangrovensümpfe paddeln oder abgelegene Strände wie Playa Plantenares besuchen.

Reisebausteine

Gold Tour_Juan Cubillo erklärt Technik_Foto Micha 09-2018
3 Tage/2 Nächte • Agua Dulce Lodge mit Tagestour Indigenes Reservat Ngöbe & Goldwaschen in Osa

OSA Die Tour führt zunächst zum Beach Resort Agua Dulce in Puerto Jimenez, wo Sie eine Tour zum Reservat des Ngöbe (Guaymi) Stammes unternehmen und danach in Racho Quemado nach Gold schürfen.

Osa Aventura_Mike mit Kaiman
4 Tage/3 Nächte • Corcovado Wanderung mit Mike Los Patos – La Sirena – La Leona

PUERTO JIMENEZ Eine abenteuerliche Wanderung durch die wilde Schönheit des artenreichen Nationalparks von Los Patos nach Sirena und Carate.

Isla Violin Tauchen Insel Cano
4 Tage/3 Nächte • Insel Violin – Mangroven – Kayaking – Schnorcheln Insel Caño

Bei dieser 4-tägigen Tour entdecken Sie die Mangrovenlandschaft von Sierpe-Terraba, die jungfräuliche Insel Violin und unternehmen einen Ausflug zum Schnorcheln oder Tauchen zur Insel Caño.

Weitere Reisebausteine

Klick auf ein Icon in der Karte!
= Unsere Empfehlung

Hotels & Lodges

Agua-dulce-resort-Poolside-Villa
Weitläufiges Beach Resort direkt am Strand vom Golfo Dulce gelegen.
Casita Tranquila
Dschungel-Ferienhaus am Strand zwischen Puerto Jiménez und Carate.
La-Tarde_Bungalow-mit-Stockbetten_12-2018
Abgelegene Öko-Lodge mit einfachen Zelt Bungalows bei Los Patos, dem nördlichen Eingang zum Nationalpark Corcovado.

Kommentare