Wildschutzgebiet Gandoca Manzanillo

Karibik > Puerto Viejo

Lebensraum bedrohter Seekühe und Meeresschildkröten und ein Paradies für Naturliebhaber

Gandoca-Manzanillo ist ein teils staatlich, teils privates Wildschutzgebiet, deren Kombination aus Landschaft (Küste und Meer) und lokaler Kultur sehr attraktiv ist.

Die nachhaltige Bewirtschaftung der Ökosysteme sowie der Schutz und Erhalt des Lebensraumes bedrohter Arten wie Seekühe (Manatis) und Meeresschildkröten erfolgen gemeinschaftlich.

Im 3.833 Hektar großen Schutzgebiet in der Südkaribik dominiert tropischer Feuchtwald und es ist sehr bedeutend für die Artenvielfalt in Costa Rica. Es liegt zwischen der Mündung des Cocles-Flusses und dem Sixaola-Fluss, in der Provinz Limón, Bezirk Talamanca, Distrikt Sixaola.

Die wichtigsten Ökosysteme des Refugiums an der Karibikküste sind seine gelben Sandstrände und Feuchtgebiete: Sümpfe, Lagunen, überflutete Wälder, Riffe, Seegraswiesen und Bereich mit Algen.

Geschützt sind ca. 5 km² Riff vor den Landzungen von Uva, Manzanillo und Mona, dort befinden sich Korallenarten, wie z. B. Hirnkoralle (Dipsastraea speciosa) und Seefächer (Gorgonacea). Ebenso zur Schutzzone gehören die natürlichen Austernkolonien in den Mangroven (Crassostrea rhizophorae) des Küstenstreifens. Hier leben auch gefährdete Wildtiere, mit geringem Bestand, wie  Seekühe und Seeschildkröten.

Die atlantische Lagune von Gandoca ist als tropischer Feuchtwald klassifiziert. Der kleine, noch gebliebene Primärwald in dem Tiefland an der Atlantikküste ist von einzigartigem Wert. Südlich von Punta Mona befindet sich der einzig noch gebliebene Rest von Cativo-Wald (Prioria copaifera).

Zwischen Gandoca und Punta Cocles befinden sich Gesteine ​​aus der Quartärzeit, darunter Sedimentgesteine, die in Fluss- und Küstenablagerungen vorkommen.

Aktivitäten im Wildschutzgebiet Gandoca Manzanillo

Öffnungszeiten und Informationen

Die Öffnungszeiten sind von 8 bis 16 Uhr jeden Tag und keine Eintrittsgebühr wird verlangt.

Anreise

Die abgelegene und exotische Gandoca Manzanillo Reservat liegt 73 km von Limon entfernt, vorbei am Cahuita Nationalpark und den Dörfer Puerto Viejo und Manzanillo. Nicht sehr leicht zugänglich, da die Straßen, die hierher führen, meist unbefestigte Wege sind. Der beste Weg, um zum Wildarten Reservat zu gelangen, ist von San Jose nach Limon zu fahren und dann nach Süden in das Dorf Cahuita zu fahren. Fahren Sie 12 Kilometer an das Dorf Puerto Viejo vorbei und Sie erreichen dieses Naturschutzgebiet. Denken Sie daran, dass die kleinen Dörfer Punta Uva, Punta Mona, Home Creek und Manzanillo auch Teil der Gandoca Manzanillo Reservates sind. Der Gandoca Lagoon Sektor ist auf der Straße erreicht, die Bri-Brí mit Sixaola 95 km vom Zentrum von Limón verbindet.

 

Der Sektor von Manzanillo wird erreicht, indem die Straße von Puerto Viejo bis 71 km vom Zentrum Limóns fortgesetzt wird, während der Gandoca Lagoon Sektor auf der Straße erreicht wird, die Bri-Brí mit Sixaola 95 km vom Zentrum von Limón verbindet.

Kommentare