Los Quetzales Nationalpark

Zentrales Hochland > San Gerardo de Dota

Das Schutzgebiet ist ein wichtiger Standort für den Ökotourismus: hier können die Schönheit der Natur und insbesondere Vögel, wie der Quetzal, beobachtet werden.

Ein Paradies aus Nebelwald und Vogelbeobachtung

Der Los Quetzales-Nationalpark beherbergt die faszinierende Vögel der höchsten Nebelwälder Costa Ricas, darunter natürlich ebenso den Quetzal, auch “Göttervogel” genannt.

Das Schutzgebiet ist ein wichtiger Ökotourismusstandort: hier können die Schönheit der Natur und insbesondere Vögel beobachtet werden.

Der einfache Zugang zur immensen ökologischen Vielfalt, darunter eine Menge endemische Flora und Fauna, machen den Nationalpark zu einem beliebten Ziel von Costa Rica Reisenden, aber auch Naturwissenschaftler schätzen das Schutzgebiet sehr.

Der Park ist Teil des Nebelwaldsystems von Costa Rica, liegt an der Talamanca-Gebirgskette auf einer Höhe von 2000 – 3000 Metern und bietet ist eine Fülle an natürlichen Ressourcen. Drei Regenwaldarten und 14 verschiedene ökologische Zonen mit jeweils einzigartigen Eigenschaften konnte Forscher hier ausmachen.

Mehrere Wege führen durch den Park in die verschiedenen Regionen – zu Wäldern mit vier verschiedenen Eichenarten, Feuchtgebieten mit Lagunen und Mooren, Nebelwälder mit Farnen und niedrigen Bäumen in den Bergen.

Ziehen Sie nicht ohne Wanderkarte los und bleiben Sie immer auf den markierten Wegen, damit Sie nicht verletzt werden oder verloren gehen!

Entdecken Sie den Göttervogel!

Los Quetzales – der Nationalpark wurde nach seinen faszinierendsten Bewohnern benannt.

Der Quetzal ist ein tropischer Vogel, ein Trogon (Nageschnäbler), mit charakteristischem grünen und roten Gefieder. Die Trogonart mit ihren leuchtenden Farben und dem langen Schwanz ist eine Hauptattraktion für Hobby-Ornithologen.

Während der Paarungszeit von Februar bis Juli, in Costa Ricas trockener Jahreszeit, sind sie besonders gut auszumachen. Die farbenfrohen Männchen kämpfen dann um die Aufmerksam der Weibchen, Wander-Guides wissen, wo die Nistplätze zu finden sind.

Im Schutzgebiet leben noch noch weitere exotische Tiere: Vogelarten, wie u. a. Kolibris, Trogone und Tangaren oder Säugetiere, wie z. B. Faultiere, Rehe, Otter und Ameisenbären. Wildkatzen leben ebenfalls im Los Quetzales-Nationalpark; die Chancen einem Puma, Jaguar oder Ozelot tatsächlich zu begegnen ist aber relativ gering.

In dem Schutzgebiet können sich vom Aussterben bedrohte Spezies frei bewegen. Größere Tiere verstecken sich oft in den dichten Farnwäldern, um unerwartete Begegnungen zu vermeiden und um keine Schäden am Lebensraum zu verursachen, müssen Besucher immer auf den markierten Wegen bleiben.

Hier entspringt der mächtige Fluss “Savegre”

Für die Einwohner der Region ist das Flusssystem überlebenswichtig, die Parkbesucher können sich an seinen Bächen und Wasserfällen laben.

Das Becken dieses für Costa Rica so wichtigen Flusses, befindet sich im Zentrum des Nationalparks, er breitet sich zur Küste hin aus und versorgt die Ökosysteme und die Landwirtschaft des Tieflandes reichlich mit Wasser.

Den Park zu erkunden

Am besten engagieren Sie einen Führer von einer Lodge im San Gerardo-Tal.

Die Guides kennen sich hervorragend aus, überzeugen durch lokale Kenntnisse und versorgen Sie mit wertvollem Wissen über Flora und Fauna.

Costa Rica Reiseangebot

Tourenpaket mit Unterkunft


4 Tage/3 Nächte • Wandertour – Quetzal Route

ZENTRALPAZIFIK Die Tour führt durch das Waldreservat Los Santos in 1.745 Metern Höhe entlang von Nebel- und Regenwäldern, Kaffeeplantagen, Weideflächen und Flussläufen hinunter in die Zentralpazifik-Region Londres de Quepos.

Maro Wandertour

Die Wandertour wird ganzjährig angeboten, mit Ausnahme der Monate September und Oktober! Sie wird in Gruppen von maximal 2 bis 16 Personen durchgeführt, eine gute körperliche Kondition ist erforderlich.

Mehr dazu...


Im Costa Rica Blog von Pura Vida Travel finden Sie interessante Berichte und Anregungen für Ihre Costa Rica Reise, außerdem lesen Sie dort die Rückmeldungen unserer Kunden.

feedback-von-underen-kunden-bewertungenSarchí Costa RicaJaguarPuerto Viejo - StrandCataratas Bijagua Rio Celeste WasserfallIsla Violin Schnorcheln Insel Caño

Aus dem Costa Rica Blog

Naturerlebnis Birding

Quetzal Costa Rica
Wo findet man den Quetzal Vogel in Costa Rica?

Bird watching: Der smaragdgrün schimmernde Quetzal Vogel (Pharomachrus mocinno) gehört, neben dem Tukan, zu den beliebtesten Vögeln von Costa Rica.

Monteverde Ecolodge Quetzal Vogel
Nebelwälder in Costa Rica

Die fantastischen Nebelwälder Costa Ricas sind ein beliebtes Ziel für Vogelbeobachter, Biologen, Öko-Touristen und Naturliebhaber. Sie beherbergen eine einzigartige und manchmal gefährdete Tiere, insbesondere Amphibien, die kaum sonst wo auf der Welt anzutreffen sind.

Casa Botania Birding Tour
Vogelbeobachtung in San Vito

Entdecken Sie eine faszinierende Vielfalt an Vogelarten auf der Hochlandebene von San Vito de Coto Brus.

Canoa Tours Eco Safari Tour Caño Negro Canoa Aventuras
Touren ins Feuchtschutzgebiet und Vogelparadies Caño Negro

Das Wildarten-Refugium im Norden von Costa Rica, nahe der Grenze zu Nicaragua, ist eines der bedeutendsten Feuchtschutzgebiete Zentralamerikas und beherbergt viele vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten.

Tukan in Costa Rica
Tukane in Costa Rica

Vogelbeobachtung in Costa Rica: Tukane gehören zu den faszinierendsten Vögeln der tropischen Region von Mittel- und Südamerika. Ein ganz besonderes Merkmal des Tukans ist sein prächtiger, farbiger Schnabel, der schwerer aussieht, als er tatsächlich ist.

Großer Soldaten Ara - Maquenque Lodge
Der Grüne Ara in Boca Tapada

Der aufgrund seiner Körperfarbe im Volksmund oft als „Grüner Ara“ bezeichnete Dschungelvogel heißt in der Fachsprache Großer Soldatenara oder Bechsteinara (ara ambiguus).

Der Nationalpark “Los Quetzales” ist täglich von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Die Eintrittsgebühr beträgt 15 U$ pro Person. Es gibt gepflegte Toiletten und einen Parkplatz am Hauptwachtposten.

Früher als Los Santos-Reservat bekannt, hat Costa Rica die Region 2005 zu einem offiziellen Park umstrukturiert. 

Um den nördlichen Rand des Nationalparks Los Quetzales zu erreichen, fahren Sie südlich von San José nach Cartago auf dem Inter-American Highway. Der Haupteingang befindet sich im Providencia-Tal, ein weiterer Eingangs befindet sich im Tal San Gerardo de Dota bei Kilometro 80.

Kommentare