Nationalpark Rincón de la Vieja

Nordregion > Rincón de la Vieja

Naturbelassene Wildnis und ein Thermenparadies mit Geysiren, brodelnden Schlammbecken und einem aktiven Vulkan erwarten Sie!

Hier können Sie Vulkanismus hautnah erleben!

ACHTUNG: Aktuelle Information zur Aktivität des Vulkans, Stand 21-12-2018:

  • Der Nationalpark ist derzeit geöffnet von 8.00 bis 15.00 Uhr (beide Eingänge Sektor Maria + Las Pailas).
  • Vom Eingang SEKTOR MARIA aus sind derzeit nur 2 Wasserfälle + 1 Thermalquelle zugänglich.
    Sie benötigen zur Anfahrt unbedingt ein gutes Fahrzeug mit Bodenfreiheit (in der Regenzeit nicht zu empfehlen).
  • Die Zufahrt zum SEKTOR PAILAS (5km von Hacienda Guachipelin) ist problemlos möglich.
    Sie können Wanderungen entlang der Flanken und zu einem kleinen Vulkan unternehmen.
  • Der Aufstieg zum Vulkankrater ist wegen der Aktivität des Vulkans derzeit nicht möglich!

Eine naturbelassene Wildnis und ein Thermenparadies mit Geysiren, brodelnden Schlammbecken und einem aktiven Vulkan warten auf Sie im Nationalpark Rincón de la Vieja.

Er ist gelegen in der Provinz Guanacaste, 265 km nordwestlich der Hauptstadt San José. Sein Name, übersetzt: “Winkel der alten Frau” geht zurück auf eine Erzählung der Guatuso Indianer, wonach ein Mädchens, dessen Vater ihren Geliebten in den Schlund des Vulkans geworfen haben soll, seither dort als Einsiedlerin und alte Hexe lebt und Rauchzeichen gibt.

Der 14.161 Hektar große Park, mit seinem stark aktiven Vulkan und einem faszinierenden Ökosystem ist von ganz besonderem Reiz. Sein Gebirgsmassiv mit 32 Quellflüssen trennt den Pazifik vom Atlantik. Wunderschöne Naturpfade führen entlang von Wasserfällen, brodelnden Schlammlöchern, Säureseen und einer atemberaubenden Fauna und Flora. Trotz seiner besonderen Attraktionen ist der Rincón de la Vieja Nationalpark vom Besucherstrom noch weitgehend verschont geblieben.

Lage & Tourenempfehlung

Das Schutzgebiet Rincón de la Vieja ist Teil des Nationalpark-Verbundes Guanacaste Conservations Area und wird in 2 Sektoren gegliedert: Las Pailas und Santa Maria.

Der höchste Punkt ist Santa María mit 1907 m, der Vulkan Rincón de la Vieja selbst ist 1806 m hoch.

costa-rica-reise-beratung-puravidaUnverbindliche „Onlineberatung mit Bildschirmübertragung“ buchen!

Ulrich G. Roth, Ihr Reiseberater – 38 Jahre Costa Rica-Erfahrung.
Machen Sie sich meine Kenntnis zu Nutze!

Buchen Sie jetzt Ihren Termin!

Ich beantworte Ihnen alle Ihre Fragen zur Reise während wir gemeinsam Ihren Costa Rica Urlaub an meinem Bildschirm planen.

Der Nationalpark ist ein Highlight und sollte bei Ihrem Besuch der Nordpazifikregion nicht fehlen. Er liegt 20 km nordöstlich von Liberia, der Hauptstadt der Provinz Guanacaste. Bei Ihrer Rundreise können Sie den Vulkan nach oder vor Ihrem Besuch in Arenal oder Monteverde einplanen.

In der Nähe des Nationalparks Rincón de la Vieja befindet sich auch die Nationalparks Santa Rosa, Tenorio mit dem wunderschönen türkisfarbenen Lagunen des Río Celeste sowie der Vulkan Miravalles. Zu den Stränden des Nordpazifiks wie Tamarindo, Samara, Nosara oder Playa del Coco, mit einer Reihe von (Wasser-) Sportmöglichkeiten ist es nur etwa 1 Autostunde.

Beste Reisezeit

Das jährliche Temperaturmittel im Nationalpark beträgt 26ºC mit einer durchschnittlichen Niederschlagsmenge von 2000 mm.

Rincón de La Vieja in Costa RicaDie Luftfeuchtigkeit ist aufgrund der vielen Flüsse und Wasserfälle, sehr hoch. Aufgrund der Höhenlage (fast 2000m Seehöhe) kann das Thermometer auch mal auf 15ºC absinken.

Obwohl der Vulkan Rincón de la Vieja ein ganzjähriges Besucherziel ist, finden Sie einerseits in der Trockenzeit (von Dezember bis April) weniger Niederschläge und Nebel vor, andererseits sind in der Regenzeit (von Mai bis November) die Fumarolen und Schlammlöcher des Vulkans am aktivsten. Die Rückseite des Kraters kann mitunter in dichtem Nebel eingehüllt sein.

Holen Sie vor einem geplanten 8 km langen Aufstieg am besten die aktuelle Wetterentwicklung ein: www.zoover.co.uk/costa-rica/costa-rica/rincon-de-la-vieja-volcano-nat-park/weather

Attraktionen

Der Aufstieg zum Vulkan bildet die Hauptattraktion des Nationalparks.

Der Weg führt vom Eingang Las Pailas 6 km gemütlich und die letzten 2 km steil bergauf zum Seebach Krater. Der Aufstieg wird immer steiler und steiniger. Insgesamt ist der Rundwanderweg 16 km lang und dauert etwa 8 Stunden.

Rincón de La Vieja in Costa RicaFragen Sie am besten beim Eingang nach dem besten und sichersten Aufstiegsmöglichkeiten, da es entlang der Flanken des Vulkans von dampfenden Öffnungen und Schlammlöchern nur so wimmelt. Ironischerweise liegt gerade darin der Grund, warum der Vulkan als so sicher eingestuft wird. Kontinuierliche phreatische (Wasserdampf-) Explosionen hemmen eine stärkere Druckentwicklung und damit den Ausbruch des Vulkans.

Sie benötigen für den Aufstieg gute Wanderschuhe, warme Kleidung (lange Hosen, da es mit zunehmender Höhe auch kühler wird/Regenschutz), Sonnenschutz und ausreichend Wasser. Sie legen 1160 Höhenmeter zurück (von 640 Meter auf 1800 Meter). Von oben bietet sich Ihnen ein herrlicher Panoramablick. Bei klarem Wetter sehen Sie beide Küsten und den See von Nicaragua.

Am Fuße des Vulkans, im südlichen Teil liegen die Gebiete Las Pailas und Las Hornillas, die sich über eine Fläche von 50 Hektar erstrecken. Dort befinden sich auch besonders heiße Thermalquellen, sulfathaltige Lagunen und brodelnde Fumarolen.

Der Vulkan Rincón de la Vieja besitzt 9 eruptive Krateröffnungen entlang eines 15 km langen Kamms. Der Zwillings-Vulkankegel Santa María ist der höchste Punkt Gemeinsam mit dem inaktiven Vulkan Seebach bilden Sie den zentralen Vulkankomplex des Nationalparkgebeites.

Dazwischen erfrischen 32 Quellflüsse und Wasserfälle mit Bademöglichkeit das Landschaftsbild.

Achtung: Trinken Sie nicht aus den Flüssen des Nationalparkgebietes!

Aufgrund der vulkanischen Aktivität enthält das Wasser chemische Substanzen, die nicht für den menschlichen Konsum geeignet sind!

Rincón de La Vieja in Costa RicaAndere, gut markierte Wanderwege führen den Besucher zu den einzelnen Attraktionen zwischen den Stationen der beiden Sektoren Las Pailas und Santa María, wie etwa zum 10 km entfernten Wasserfall Cangrejo mit einem türkisfarbenen Auffangbecken.

Die Wanderung ist weniger anspruchsvoll als der Krateraufstieg. Danach führt der Weg weiter durch das Dickicht des Waldes und durch eiine trockene Graslandschaft zum 4,3 km entfernten kleinen Wasserfall Esconditas.. Die Wanderung La Pailas erstreckt sich über 3,2 km (ohne Aufstieg auf den Vulkan).

Rincón de La Vieja in Costa Rica - FloraBei der Durchquerung des Nationalparkgebietes können Sie auf den einzelnen Höhenabstufungen sehr deutlich den Wechsel der Fauna und Flora beobachten.

In der Pflanzenwelt dominieren Zederbäume, die weiße Zypresse, der Guanacaste Baum und der Copey-Baum. Ab 1400 m Höhe wird der Baumwuchs spärlicher und Sie finden überwiegend Moos. Die Landschaft rund um den Vulkangipfel besteht vorwiegend aus Asche und Vulkangeröll, vereinzelt finden wir hier die großblättrigen Regenschirme der Armen.
Durch die hohe Luftfeuchtigkeit gedeihen Orchideen sehr gut in diesem Nationalparkgebiet, deshalb befindet sich in Rincón de la Vieja eine der größten natürlichen Vorkommen der Nationalblume Guardia Morada.

Auch die Tierwelt zeigt sich je nach Höhenlage auf manigfaltige Weise.

So können Sie in den niedrigen Regionen auf Zweifinger-Faultier, Gürteltiere, Weißkopfkapuzineraffen, Ameisenbären, Stinktiere, Halbandpakaris, Waschbären, Nasenbären und das Aguti beobachten während Sie in in den höheren Regionen vorwiegend auf Insekten, wunderschöne Schmetterlinge und Vertretern aus fast 300 verschiedenen Vogelspezies stoßen.

Reiseangebote

La Anita Rainforest Lodge Cabina

La Anita Rainforest Ranch **

Die Lodge ist der Dreh- und Angelpunkt aller unserer Naturerlebnis-Rundreisen in Costa Rica.
Die costaricanischen Besitzer Ana und Pablo begegnen Ihnen mit viel Herzlichkeit und Engagement.

La Anita Rainforest Ranch - Schokoladebohnen
4 Tage/3 Nächte • La Anita Rainforest Ranch Paket mit Schokoladentour

Beim 4-Tages-Paket in der La Anita Rainforest Ranch lernen Sie alles über den Bio-Anbau von Kakao kennen und besuchen die Kraterlandschaft des Vulkan Rincón de La Vieja.

naturerlebnis-classic-karibik-pazifik

Classic* Karibik zum Pazifik

15 - 18 - 19 oder 22 Tage
Diese Costa Rica Rundreise führt vom karibischen Dschungel über Boca Tapada, zum Vulkan "Rincón de la Vieja", und zum Abschluss an den Südpazifik. Die Klassiker, wie Arenal und Monteverde können eingebaut werden.

Öffnungszeiten & Serviceeinrichtungen

Beide Sektoren des Nationalparks Rincón de la Vieja – die Station Pailas und die Station Santa María sind von Dienstag bis Samstag von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet (Achtung: Montag geschlossen!). Der Eintritt beträgt ca. $ 10.

Führer können am Eingang zu beiden Sektoren angefordert werden. Es ist besser, einen Führer im Voraus zu buchen ( Tel. 2661 8139/Sektor Pailas), sie müssen dafür etwa $ 60 einkalkulieren.

Beim Eingang erhalten Sie Wanderkarten, die Wege sind gut markiert, sie können daher auch problemlos auf eigene Faust im Nationalpark wandern.

Neben einem Campingplatz, Toiletten, Duschen und Picknickplätze, gibt es folgende Wanderwege und Einrichtungen:

  • SEKTOR LAS PAILAS: Naturpfad La Pailas, See Poza Río Blanco, die Wasserfälle Escondida und Cangreja und der Wanderweg zum aktiven Krater.
  • SEKTOR SANTA MARÌA: Das Landhaus Casona Santa María, der Naturwanderweg El Colibrí, der Wasserfall Bosque Encantado, Thermalquellen und Aussichtspunkt Santa María.

Die Wanderwege sind zwischen 1 km und 8 km lang, für Nachtwanderungen (diese müssen Sie mit der Administration absprechen) benötigen Sie eine gut ausleuchtende Taschenlampe.

Anreise mit dem Auto

Für die Anreise zu beiden Sektoren benötigen Sie unbedingt ein Fahrzeug mit Allradantrieb.

Die Anfahrt zum Nationalpark Rincón de La Vieja von der Hauptstadt San José dauert etwa 4 Stunden und führt entlang der Panamericana Autobahn (Route #1) nach Nordwesten über Puntarenas bis nach Liberia, der Hauptstadt der Provinz Guanacaste.

  • SEKTOR PAILAS: Die Zufahrt zu diesem Sektor befindet sich 25 km nordöstlich von Liberia. Von der Panamericana Autobahn (Route #1) kommend, führt gleich nach Liberia von Cereceda eine 5 km lange, rumpelige Straße nach rechts (Norden) und geht dort in eine 20 km lange Schotterstraße zum Nationalpark. Eine Abzweigung nach rechts führt zum Eingang, der als “Curubande/Rincon de la Vieja/Las Pailas” beschriftet ist.
  • SEKTOR SANTA MARÍA: Die Zufahrt zum Sektor ist sehr beschwerlich. Dieser befindet sich im Bezirk La Victoria der Stadt Liberia. Der Weg beginnt auf einer Straße, die zum Dorf von Colonia Blanca führt und weiter (nach einer Linksabbiegung) 25km bis zur Verwaltung des Sektors Santa María.

Anreise mit dem Bus

Von San José nehmen Sie den Bus der Firma Pulmitan nach Liberia von der Calle 24 zwischen den Avenidas 5 und 7. Die Busse fahren stündlich, die Fahrt dauert etwa 4 1/2 Stunden.

Von Liberia müssen Sie den Bus Liberia – Curubandé (zum Sektor Pailas) bzw. Liberia – Colonia Blanca (zum Sektor Santa María) nehmen. Der Bus nach Curubandé fährt 3 x täglich von der zentralen Autobushaltestelle in Liberia ab. Durchaus üblich ist es auch, den meist kostenlosen Kleinbus-Abholdienst des Hotels (Hacienda Guachipelin) zu beanspruchen.

Kommentare