Chirripó

Das idyllische Dorf San Gerado de Rivas ist der Ausgangspunkt, um den mit 3.820 Metern höchsten Berg Costa Ricas im gleichnamigen Nationalpark zu erklimmen mit eiskalten, blauen Lagunen, Wanderwege und einfachen Berghütten zum Übernachten.

Die Region bezaubert durch ihre landschaftliche Idylle,
ihre Authentizität und die Gastfreundlichkeit und Wärme ihrer Bewohner

El-Pelicano_Morgennebel_Talamanca-GebirgsketteGemeinsam mit dem im Osten angrenzenden Nationalpark La Amistad  gehört das Chirripó-Schutzgebiet zu den Naturschätzen Costa Ricas.

Die beiden Nationalparks wurden im Jahr 1983 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Die Region liegt in der Talamanca-Gebirgskette, im Nationalpark Chirripó befindet sich mit 3.820 Metern Höhe die gleichnamige, höchste Erhebung des Landes.

El-Pelicano_Wanderung-auf-Chirripo2Von seinem Gipfel genießen Sie an klaren Tagen eine traumhafte Aussicht, sowohl auf die Karibik-, wie auch auf die Pazifikseite.

Die Besteigung des Chirripós stellt jedoch eine große Herausforderung dar.

Der teilweise sehr steile und steinige An- und Abstieg von knapp 18 km kann nicht an einem einzigen Tag bewältigt werden.

Für die Übernachtung steht im Schutzgebiet eine einfache Berghütte (Los Crestones) zur Verfügung.

Sie benötigen in jedem Fall eine sehr gute körperliche Kondition.

El-Pelicano_Chirripo-WanderungEine Tour auf den höchsten Berg des Landes ist nur gegen rechtzeitige Vorreservierung und mit einem lizenzierten Führer möglich.

Für Interessierte bieten wir ein 4-Tages/3-Nächte Chirripó Tourenpaket an.

El-Pelicano_Chirripo-am-Gipfel_AusblickDie Vegetation im Nationalpark Chirripó ist sehr kontrastreich.

Das erste Drittel ist gesäumt von saftig grünen Farnen, immergrünen Eichen, dichtem Bambus und Epiphyten.

Weiter oben findet man einen nahezu undurchdringbaren Nebelwald und im obersten Drittel, also über der Baumgrenze von 2.400 Metern, erwartet den Besucher eine interessante Páramo-Landschaft, mit der typischen Vielfalt an niedrigen Gräsern, Moosen und Sträuchern.

San Gerardo de Rivas

El-Pelicano_San-Gerardo-de-Rivas_DorfDer Hauptort liegt in 1.350 Metern Höhe direkt neben dem Eingang zum Nationalpark – er bezaubert durch seine malerische Landschaft mit Weiden, kristallklaren Flüssen, heißen Quellen und ländlichen Traditionen.

El-Pelicano_Rivas_Katholische-KircheDer Ort wird oft verwechselt mit San Gerardo de Dota – dem Bergnebelwald Gebiet, das zwei Autostunden nordwestlich beim Cerro de la Muerte liegt.

El-Pelicano_lokale_KaeseerzeugerSan Gerardo de Rivas ist ideal für ausgedehnte Wanderungen und bietet zudem ein Angebot an ländlichen Produktiosbetrieben wie eine Käserei und Trapiche (Zuckerrohrpresse).

Wirtschaftliche Haupterwerbszweige sind die Landwirtschaft, einschließlich dem Anbau von Kaffee, Zierpflanzen und die Produktion von Milch und Milchprodukten.

El-Pelicano_San-Gerado-de-Rivas3Ein 15-minütiger Spaziergang führt in nördlicher Richtung zu den heißen Quellen.

El-Pelicano_Fluss-ChirripóPrivate Schutzgebiete wie Rio Blanco, Cloudbridge und die Los Gigantes Naturwanderwege sowie die Gevi Hotsprings und die Kunstgalerie Arte Mia und einen besonders eindrucksvollen Orchideengarten sind interessante Erkundungsziele.

Der Fluss Rio Chirripó ist stets präsent, das Klima der Region ist kühl mit einer Durchschnittstemperatur von 23 Grad Celsius.

Klick auf ein Icon in der Karte!
= Unsere Empfehlung

Hotels & Lodges

El Pelicano Lodge Eingang
Flex
Rustikales Berghotel für Wanderungen auf den Berg Chirripó.

Points of Interest

Arte Mia Kunstgalerie
Besuch in der Kunstgalerie der lokalen Malerin Carmen Monge.
Käsefabrik Canaan Valle del Chirripó
Führung durch die Käsefabrik, Beschreibung des Herstellungs- und Reifungsprozesses und Bedeutung des Mystischen Steins.
El Trapiche
Besucher einer Zuckerrohrmühle in der Region Chirripó.
Gevi Thermalbad
Baden in den Thermalquellen im Chirripó Tal bei San Gerardo de Rivas.
Jardin Secreto • San Gerardo de Rivas Bromeliengarten Costa Rica 12
Bewundern Sie mehr als 100 Bromelien- und 150 Orchideenarten in Jardines Secretos.
Kunstgalerie El Pelicano Holzfigur
Kunstgalerie mit Skulpturen und Kunstwerken im Hotel El Pelícano in San Gerado de Rivas.
El Pelicano Chirripó Wanderung
Der Nationalpark Eingang befindet sich in San Gerardo de Rivas und beherbergt den höchsten Berg des Landes.
Cloudbridge Reservat
Besuch im Biologischen Reservat Cloudbridge mit Wasserfällen und Naturpools.
Los Gigantes Naturwanderwege
Wanderungen im Chirripó Tal entlang des Flusses San José mit schönen Aussichtspunkten.
Orchideengarten Valle Chirripó
Orchideenausstellung im Río Blanco Naturreservat.
Rio Blanco Reservat
Besuch des Naturreservats Rio Blanco und des Orchideengartens.
El Pelicano San Gerardo de Rivas Dorf
Die kleine Ortschaft befindet sich neben dem Eingang zum Nationalpark Chirripó.

Aktiv

El Pelicano Wanderung auf Chirripó
Die Tour führt auf den Gipfel des 3.820 Meter hohen Cerro Chirripó.

Kommentare